Edyta Anna

weiblicher Vorname
Bedeutung / Herkunft

Für den Namen 'Edyta Anna' liegen keine Informationen zur Bedeutung/Herkunft vor. Können Sie uns Helfen? Dann schreiben Sie an die firstname.de-Redaktion!

Bedeutung / Herkunft Änna

auch Aenna, Nebenformen von Anna

Bedeutung: die Anmutige in Gottes Gnade
(Beitrag von Monika Pils)

Bedeutung / Herkunft Anna

hebräisch: die Begnadete

weibliche Form des alten deutschen männlichen Vornamens Anno

Nebenformen: Anne, Annie, Andel, Änne, Aenne, Änna, Aenna
russische und bulgarische Kurzform: Anika, Anike
italienische und spanische Kurzform: Anita
slawische/russische Kurzform: Anja
slawische Formen: Anjuschka, Anuschka
slawische, polnische und ungarische Form: Anka
Ableitungen im slawischen Sprachraum: Anija, Anije
niederdeutsche Kurzformen: Anke, Anneke
englische Formen: Ann, Nancy
süddeutsche Kurz- und Koseformen: Annele, Anneli, Annerl
schwedische Koseform: Annika, Annik
dänische Form: Anine
erweiterte Form: Annina
friesische Kurz- und Koseform: Antje
französische Kurz- und Koseformen: Nana, Nanna, Nanne, Nanni, Nannette, Nanette, Nanon

bekannte Namensträgerin: Anna Seghers (1900-1983), berühmt geworden durch den Roman "Das siebte Kreuz"

NT: 9.Februar, 7.Juni, 9.Juni, 16.Juli, 26.Juli, 28.Juli, 5.Oktober

katalanische Form: Aina (Beitrag von Aina)

Der Name "Anna" ist auf der ganzen Welt so sehr beliebt, dass er in vielen Sprachen vorkommt: "Anna" heißt auf spanisch "Anita", auf russisch "Anja" und auf niederdeutsch "Antje". Daher fällt der Namenstag auf den Gedenktag der heiligen Mutter Anna, am 26. Juli. Die heilige Anna ist die Mutter Mariens, also die Großmutter von Jesus Christus. Ihr Name wird zwar in der Heiligen Schrift nicht erwähnt, aber schon im Jahre 150 war dieser Name bekannt und zwar wird er im sog. "Protoevangelium des Jakobus" erwähnt. Dier heilige Anna wurde im Osten seit dem 6. Jahrhundert sehr verehrt, zusammen mit ihrem Gemahl, dem heiligen Joachim. Über das Leben der heiligen Anna ist nichts überliefert worden. Doch wenn ihre Tochter Maria dazu ausersehen wurde, die Mutter Jesus? zu werden - dann muss sie eine tief religiöse und heilige Frau gewesen sein! das christliche Volk hat das schon immer gespürt und hat die heilige Anna seit alters verehrt.
WISSENSWERT: Bei uns in Deutschland wird die heilige Anna besonders als Mutter verehrt. Man stellte sie im Mittelalter gern als ältere Frau dar, die auf ihrem Schoß oder auf ihrem Arm ihre Tochter Maria hat. Und zugleich wird auch das kleine Jesuskind abgebildet. solche Statuen oder Bilder heißen "Die heilige Anna selbdritt". Viele Sankt-Anna-Heiligtümer gibt es: vor allem Hügel und Berge sind es, auf denen Sankt-Anna-Kirchen stehen, so z.B. auf dem Sankt-Anna-Berg bei Oppeln oder die Sankt-Anna-Basilika in Altötting. Die heilige Anna nimmt einen hohen Rang in der Verehrung der ehemaligen Schlesier ein: jährlich an ihrem Festtag treffen sie sich bei einem Sankt-Anna-Heiligtum und beten für ihre schöne Heimat. Die heilige Anna ist die Patronin der Bergleute. Viele Bergleute begehen noch heute festlich ihren Tag.
NAMEN: Anna heißt übersetzt "Gnade" oder "Gott hat sich erbarmt"; oder auch "die Anmutige". Auf "Anna" gehen viele andere Namen zurück: Annedore (Anna u.Dorothea), Annegret (Anna u. Margarethe), Annelie, Annelies, Anneliese (Anna u. Luise o. Elisabeth), Annelore (Anna u. Eleonore), Annemarie, Annemie (Anne u. Maria), Annerose (Anna u. Rose), Annetheres (Anna u. Theresia). Andere Formen sind Anne, Änne, Anni, Anny, Nadja. Anna heißt auf spanisch "Anita", auf russisch "Anja", auf slowenisch "Anka", auf französisch "Annette", friesisch "Anke" und niederdeutsch "Antje".
(Beitrag von Anja Grote)

die Gnädige (Beitrag von Anna)

18.Platz der 100 beliebtesten weiblichen Vornamen 1999 der finnischen Universität Helsinki. Quelle: Helsingin yliopiston suomen kielen laitos ja Väestörekisterikeskus

Herkunft: aus dem Hebräischen ("Gottes Gnade")
Verbreitung durch Verehrung der Mutter der bibl. Maria im Mittelalter
im 19. Jh. wurde der Vorname durch die Gestalt der Anna Karenina des gleichnamigen Romans von Tolstoi neu belebt, bis heute ist der Vorname, auch in Doppelnamen, sehr beliebt
Namenstag: 26. Juli
(Beitrag von Judith)

Anna bedeutet die Mütterliche (deutsch)
(Beitrag von Anna Ihlo)

hebräischer Name "Gottes Gnade" von hebr. Hanna
Bedeutung: Anmut, Liebreiz
hat eine starke Persönlichkeit, ist idealistisch und denkt fortschrittlich, sie ist ein höflicher, ehrlicher Mensch und löst ihre Probleme durch ihre postitive Lebenseinstellung, in ihrem Beruf ist sie sehr erfolgreich
(Beitrag von Anna K. Schwarz)

Der Name Anna ist eine griechischen Form von Hannah.
Am 26. Juli feiern wir die Gedenktage von Joachim und Anna, den Eltern der Gottesmutter Maria. Das apokryphe Jakobus-Evangelium berichtet über Joachim, dass er ein älterer Priester gewesen sei und mit Anna, seiner Frau, in Jerusalem gelebt habe. Eines Tages wies der Oberpriester am Tempel ein Opfer Joachims zurück, weil er nach zwanzigjähriger Ehe immer noch keine Kinder hatte. Bald erschien ihm bei der Feldarbeit ein Engel und verkündete ihm die Geburt eines Kindes. Auch Anna hatte diese Engelserscheinung. Nicht lange darauf gebar Anna ihre Tochter Maria, die Mutter Jesu. Mehr ist über die Mutter Mariens nicht zu erfahren. Ab dem 15. und 16. Jahrhundert nimmt die Anna-Verehrung immer mehr zu. Seitdem gab es viele Wallfahrten und Pilgerstätten, die die heilige Anna verehrten.
(Beitrag von Dipl. Theologe Stephan Lütgemeier)

polnische Form: Anusia
(Beitrag von J. H.)

russische Koseform: Anjuta
(Beitrag von S. Krause)

deutsch
weibl. Form zu Anno
Bedeutung: Adler
griechisch für Hanna
Bedeutung: die Anmutige in Gottes Gnade
auch Neben-, Kurz- u. Koseformen:
alemannisch: Andel
amerikanisch: Aniyah
bretonisch: Annaelle, Annig
bulgarisch: Anjuta
chinesisch: Na
deutsch: Annchen, Annely, Nanina, Nanna, Nannerl
estnisch: Anu
friesisch: Anina, Anke, Annita
international: Ana
dänisch: Anina
englisch: Anne
finnisch: Aniki, Anneli
französisch: Anne
irisch: Áine
italienisch: Annina
mazedonisch, serbisch: Angja
niederdeutsch: Anika, Antina
niederländisch: Aniet, Anke, Annigje, Anissa, Anouk, Antina, Antje
norwegisch: Anniken
österreichisch: Annerl, Nannerl
polnisch: Ania, Anninka, Hania
russisch: Anninka, Annuska, Anuschka
schweizerisch: Anina
serbokroatisch: Anitsa
slawisch: Annia, Anouk
südslawisch: Anica
skandinavisch: Ann
tschechisch: Anicka
ungarisch: Anita, Annuska
andere Formen: Aanna, Änna, Nandel
auch NT: 09.07., 20.10.
indianisch / Sprache: algonquin
Bedeutung: Mutter
(Beitrag von Monika Pils)

Bedeutung / Herkunft Edyta

polnischer Vorname
polnische Koseform: Edytka
(Beitrag von Zbigniew Wedlechowicz)

neuenglisch für Edyth
Bedeutung: Besitz + Kampf
polnisch für Edyth
Bedeutung: Besitz + Kampf
(Beitrag von Monika Pils)