Eleonore

weiblicher Vorname
Bedeutung / Herkunft

auch Eleonor, Eleonora
arabisch: Gott ist mein Licht
Kurz- und Koseformen: Ella, Elli, Elly, Ellen, Leonore, Leonora, Lenore, Lore, Lora, Nele, Nelli, Nella, Nelly, Nora, Norina
englische Form: Ellinor
NT: 25.Juni
Herkunft: aus dem Arabischen, eigentlich "Gott ist mein Licht"
Verbreitung: mit den Mauren kam der Vorname nach Spanien und gelangte von dort über Frankreich nach England
durch Shakespeares Werke wurde der Name in Deutschland bekannt und durch Beethovens "Leonoren-Overtüren" verbreitet
andere Formen: Eleonora, Ella, Elli, Leonore, Lora, Eleanor (engl.), Elly, Ellinor, Ellen, Elna, (skand.), Eléonore (franz.), Norina (italien.)
(Beitrag von Judith)
Kurzform: Elora
(Beitrag von Elora-Mauricia B.)
spanische Form: Leonor
(Beitrag von Stefanie)
französische mittelalterliche Form: Alienor
(Anm. d.Red.: Die 15-jährige Eleonore von Aquitanien (oder Alienor, wie sie im Lande selbst genannt wird) heiratet am 25. Juli 1137 in Bordeaux den Kronprinzen von Frankreich, den zukünftigen Louis VII.. Am 21. März 1152 wird die Ehe auf dem Konzil von Beaugency annulliert. Nur zwei Monate später, am 18. Mai, heiraten Alienor und Henri Plantagenet. 1204 stirbt sie mit 82 Jahren.)
(Beitrag von Eleonore Freud)

Namenstag
  • 21. Februar
  • 25. Juni
  • 12. Juli