Benjámin

männlicher Vorname

Bedeutung / Herkunft

hebräisch: Sohn der rechten (d.h. der glücklichen) Seite, Glückskind

Kurzformen: Ben, Benno, Berno
englische Kurz- und Koseformen: Benny, Benjy

bekannt als Kinderbuchfigur Benjamin Blümchen, den beliebten Elefanten
bekannte Person: Benjamin Franklin (1706-1790, amerikanischer Politiker und Wissenschaftler)

NT: 31.März

hebräisch biblischer Vorname
Benjamin war der zwölfte Sohn von Jacob aus Kanaan (seine Mutter war Rahel)
im Musical "Joseph and The Amazing Technicolor Dreamcoat" wird die Geschichte von Joseph und seinen Brüdern, darunter BENJAMIN aufgegriffen
(Beitrag von May)

Koseform: Benni
(Beitrag von Alex)

Kurzform: Benne
(Beitrag von Kristina)

Bünyamin ist die türkische Form vom deutschen Namen Benjamin
(Beitrag von Cengizhan Kök)

Kurzformen: Bensch, Benschi (häufig in Österreich zu hören)
(Beitrag von Simone)

hebräisch
Nebenform von Binjamin
Bedeutung: Sohn + die rechte Hand, rechte Seite, Glück, Segen
Kurzform: Ben
amerikanisch: Benianin, Benji
bulgarische Koseform: Beno
deutsche Koseform: Benno
englische Kurzformen: Ben, Benj, Benny
internationale Kurzform: Benja
israelisch: Benyamin
italienisch: Beniamino
lateinisch, romanisch, slawisch: Beniamin
portugiesisch: Benjamim
russisch: Venyamin
schwäbisch: Bines
ungarisch: Benjámin
weibl. Form: Benjamina
auch NT: 11.02., 30.11., 19.12., 20.12.
(Beitrag von Monika Pils)

Anagramm-Namen

männlich