Dana

beidgeschlechtlicher Vorname

Bedeutung / Herkunft

auch Dania, Danja

Kurzform von Daniela
Bedeutung: "Gott ist mein Richter"
weibliche Form zu Dan, "der Däne" - also die "Dänin" (Beitrag von Michi)

Dana bedeutet in der Landessprache von Goa (Indien) Geschenk und im Buddismus gibt es einen Weg namens Dana, welcher der Weg des selbstlosen Gebens ist
(Beitrag von Andreas Hoeffner)

Dana Mutter des irischen Göttergeschlechts der Tuatha Dé Danann
ihre Kinder: Dagda, Nuada, Ogma, Dian Cêcht, Goibniu, Lug, Lir, Midir
sie nährte nicht nur die Götter, sondern galt als die Mutter Erde schlechthin
(Beitrag von Dana-Elena)

im Kroatischen Abkürzung für den Morgenstern, deswegen auch Dan-> der Tag
(Beitrag von Viola K.)

Dana ist nicht die Kurzform von Daniela, sondern kommt aus dem Griechischen, nämlich von Danae (Mutter des Perseus)
(Beitrag von Dana Homburg)

Dana bedeutet aus dem tschechisch/slowakischen auch "von Gott gegeben"
(Beitrag von Dana)

bekannte Figur: Dana Scully aus der TV-Kultserie Akte X
(Beitrag von Mara V.)

weiblich u. männlich:
keltisch
Bedeutung: Däne, Dänin
weibl. Formen
amerikanisch: Daena
englisch: Dayna
männlich:
kurdisch, persisch
Bedeutung: der Weise
weiblich:
bulgarisch
Kurzform für Yordana
Bedeutung: das Herabfliessende
schwedisch
weibl. Form zu Dan
Bedeutung: Richter
slawisch
Kurzform für Danaila
Bedeutung: Richter ist Gott
kroatisch: Danina
Kurzform für Bogdana
Bedeutung: Gott + Gabe
(Beitrag von Monika Pils)

Namenstag

  • 21. Juli

Anagramm-Namen

weiblich männlich beidgeschlechtlich