Jan

männlicher Vorname

Bedeutung / Herkunft

Herkunft: niederdt., niederländ., poln. und fries. Form von Johannes, Jakob, Jacob

Verbreitung: sehr oft gewählt, vor allem in Norddeutschland

andere Formen: Jahn, Jann, Janpeter, Janek (poln.), Janik (dän.), Jannis (fries.), Jano, Janko (ungar.)
weibliche Formen: Jana, Janna

bekannte Person: Jan Ullrich (deutscher Radrennsportler, der 1997 die Tour de France gewann)

Jan ist auch die russische Form von Johannes
bekannter Namensträger: Jan van Eyeck (niederländischer Maler)
(Beitrag von Julie Pump)

Jan ist auch im tschechischen Sprachraum sehr verbreitet. Auch dort geht der Name auf Johannes zurück.
(Beitrag von Jan Dorbath)

bekannter Namensträger: Jan Vetter, besser bekannt als Farin Urlaub, grandioser Songschreiber, Gitarrist und Mitglied der deutschen Punkband "die Ärzte"
(Beitrag von Hannah Lohmeier)

auch in Polen gebräuchlicher Vorname
polnische Koseformen: Jnaek, Jas
(Beitrag von Agnieszka Kucia)

dänisch, niederdeutsch, niederländisch, polnisch, russisch, tschechisch, schweizerisch
für Johann
Bedeutung: Jahwe + begünstigen, gnädig sein
bretonisch: Yan
dänische Nebenform: Jen
englisch: Yank
slawisch: Jann
niederländische Koseform: Jannick
nordisch: Jannik
friesische Nebenform von Jahn
Bedeutung: Jahwe + begünstigen, gnädig sein
Nebenform: Jann
schottische Koseform für James
Bedeutung: Gott möge beschützen
auch ein arabischer Vorname
(Beitrag von Monika Pils)

Anagramm-Namen

männlich unbekannt*
* Leider kennen wir das Geschlecht dieses Namens nicht.