Judith

weiblicher Vorname

Bedeutung / Herkunft

auch Juditha

hebräisch: die Frau aus Juda, Jehud
Judith rettet ihre Vaterstadt, weil sie Holofernes im Schlaf tötete (lt. Altem Testament)

englische Kurzformen: Judy, Jutta, Jutte, Juthe

NT: 13.März, 25.März, 29.Juni, 7.September, 22.Dezember

Judith, die Tochter des Meari, vierzehnte Generation der Nachkommen des Israel-Sohnes Simon, Jehudith=Jüdin, Befreite eine vom assyrischen Feldherr Holofernes belagerte Stadt, in dem sie in das feindliche Lager geht, den entzückten Holofernes drei Tage hinhält und ihm dann einen Sieg vorspielt: Holofernes berauscht sich und Judith enthauptet ihn. Das riesige, übermächtig bewaffnete Heer flieht in Panik. Viele wollten Judith heiraten, doch sie blieb alleine und wurde 105 Jahre alt. "Niemand aber wagte mehr, die Israeliten zu beunruhigen, solange Judith lebte, auch lange Zeit nach ihrem Tod" (Jdt 16, 25)
Judith ist ein Lieblingsthema von AutorInnen, MalerInnen, BildhauerInnen und KomponistInnen
Frauenrechtlerinnen sahen in Judith ein Vorbild. Manche jüdische Gemeinden singen eine Judith-Hymne am Chanukka-Fest, und in der katholischen Kirche wird das Judith-Lied am Mittwochmorgen gesungen als Sinnbild für den Sieg des Glaubens über das Böse. Das im christlichen Alten Testament aufgenommene Buch Judith gehört nicht zur hebräischen Bibel.
(Beitrag von Judith Meyer)

Bedeutung: die Gepriesene
Abwandlung: Juditha
(Beitrag von Judith)

Jutta ist eine Ableitung von Judith, was soviel bedeutet wie "Frau aus Judäa"
Jutta ist auch der Kosename von Judith und war früher nur adeligen bzw. reichen Leuten vorbehalten
(Beitrag von Jutta Schuele)

Namenstag

  • 13. März
  • 25. März
  • 29. Juni
  • 7. September
  • 22. Dezember

Anagramm-Namen

weiblich