Rea

beidgeschlechtlicher Vorname

Bedeutung / Herkunft

auch Rhea
Name einer Gestalt der römischen Mythologie

bekannt durch Rea Lenders aus den Niederlanden (Teilnehmerin im Trampolin-Springen bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen)

männlich:
irische Kurzform für Raymond
Bedeutung: Rat, Ratschluss (Gottes) + Schutz der Unmündigen
bekannte Person:
Rea (Raymond) Garvey (* 1973 Tralee/Irland), Frontsänger der Band Reamonn und Kindernothilfe-Botschafter für Hilfsprojekte in Äthiopien
weiblich:
griechische Nebenform von Rhea
Bedeutung: fließend
bekannte Person:
Rea Revekka Poulharidou, griechische Schriftstellerin
(Beitrag von Monika Pils)

Anagramm-Namen

weiblich männlich beidgeschlechtlich