Ronny

beidgeschlechtlicher Vorname

Bedeutung / Herkunft

auch Ronnie
englische Kurz- und Koseform von Veronika
auch als männlicher Vorname - englische Kurz- und Koseform von Ronald
Der Name Ronny lässt sich mit unseren Mitteln als männlicher, aber ebenso als weiblicher Vorname im vor allem englischsprachigen Raum nachweisen. Es handelt sich dabei um eine Kurzform von Ronald bzw. von Veronica/ Veronika und anderen mit Ron- anlautenden Namen. Dieser Name ist auch in den Schreibweisen Ronni und Ronnie belegt.
Im deutschen Sprachraum wurde der Name Ronny bis in die 90iger Jahre in der Regel als männlicher Vorname, auch Einzelvorname, eingetragen. Besonders in den neuen Bundesländern kam Ronny als eindeutig männlicher Vorname stark in Gebrauch. Die weibliche Kurzform Ronny bzw. auch Ronnie (mit der Endung -ie eher weiblich), kommt noch nicht so häufig vor. Die Schreibung Ronni ist gleichermaßen männlich und weiblich belegt, somit nur mit eindeutigem Zweitnamen zu empfehlen.
Der Name Roni, der sich nicht nur in seiner Schreibung, sondern auch in seiner Aussprache vom Namen Ronny/Ronni unterscheidet, ist im deutschen Sprachraum eher weiblich als männlich belegt. Die weibliche Form Roni ist wie auch Vroni eine Kurzform von Veronika. Die männliche Namensform Roni kommt in Schweden vereinzelt als Nebenform von Ronny/Ronni vor, ist aber in Deutschland kaum bekannt.
Der Name Ronny ist somit heute als ein männlicher und auch weiblicher Vorname möglich und wird zur Eintragung in Verbindung mit einem eindeutigen Erst- oder Zweitvornamen empfohlen. Ein deutig männlich sind dagegen der Ausgangsname Ronald und die Kurzform Ron. Eine eingetragene männliche Namensform Ronald kann dann im familiären und nicht-offiziellen Bereich auch als Kurz- bzw. Koseform Ron oder Ronny gebraucht werden.
(Beitrag von R. Lehnert, analog der Auskunft der Namensberatungsstelle der Uni Leipzig)

Anagramm-Namen

beidgeschlechtlich