Urs-Alexander

männlicher Vorname

Bedeutung / Herkunft

Für den Namen 'Urs-Alexander' liegen keine Informationen zur Bedeutung / Herkunft vor.

Bedeutung / Herkunft Alexander

griechisch: der wehrhafte Mann, der Männer Abwehrende, der Schützer, Beschützer, Verteidiger

englische Kurzform: Alec
italienische Formen: Alessandro, Sandro
französische Form: Alexandre
irische Form: Alastar
Kurzformen: Alex, Lex, Sascha, Sacha, Sander, Sanja, Xander, Zander
russische Formen: Aljoscha, Aleksandr, Alexandr

bekannte Personen: Alexander der Große (356 v.Chr.-323 v.Chr., Eroberer des Orients) und Alexander Freiherr von Humboldt (1769-1859, deutscher Naturforscher)

NT: 3.Mai, 10.Juli

Alexander besteht aus den griechischen Wörtern alexo (=schütze, verteidige) und andros (=der Mann)
weitere Formen: Alja, Skander, Alexandros, Alejandro (spanisch)
weitere berühmte Persönlichkeiten: Alexander S. Puschkin (russischer Dichter), Alexander Glazunov (russischer Komponist
(Beitrag von Juliane Böttger)

Sasha ist die Kurzform von Alexander oder Alexandra (Beitrag von Manuel B.)

andere Form: Aliesch
Herkunft Schweiz, Engadin (rätoromanisch)
(Beitrag von Simon-Andreas In Albon)

Kurzform: Sandy (Beitrag von A. Peter)

im Türkischen: Iskender
(Beitrag von Hüseyin C.)

die persische Version von Alexander ist "Sikhander"
(Beitrag von Stephanie Alam)

war einer der vierzig Märtyrer von Sebaste (um 320)

lateinisch für Aléxandros
Bedeutung: wehre ab, schütze, verteidige + Mann
auch Koseform:
Alexis
albanisch, estnisch, polnisch, slowenisch: Aleksander
arabisch: Iskandar
armenisch: Aleksan
aserbaidschanisch.: Isgender
äthiopisch: Eskender
baskisch: Alesander
bulgarisch, kroatisch, mazedonisch, serbokroatisch: Aleksandar
deutsch: Alexis
englisch: Alex, Alexandro, Sander
esperanto: Aleksandro
finnisch: Aleksanter, Alex, Alexi
französisch: Alessandre
galicisch, portugiesisch: Alexandre
irisch: Alaster
jiddisch: Sender
lettisch: Aleksandrs
maltesisch: Lixandru
persisch: Eskandar
portugiesisch: Alexsandro
rätoromanisch: Xander
rumänisch: Alexandru
schottisch: Alsandair
tschechisch: Alexandr
ukrainisch: Oleksander
ungarisch: Sándor
weißrussisch: Aliaksandr
andere Formen: Aleander, Alechander, Alekandrer, Aleksanda, Aleksandrs, Alenxander, Alexader, Alexanda, Alexandar, Alexandrino, Alexandris, Alexandrus, Alexsander, Alezandros, Skander
auch NT: 15.01., 30.01., 18.02., 26.02., 09.03., 18.03., 29.05., 11.08., 18.08., 26.08., 28.08., 30.08., 11.10., 14.11., 30.11.
(Beitrag von Monika Pils)

Bedeutung / Herkunft Urs

Kurzform von Ursus
lateinisch: der Bär
NT: 30.September
schweizerische Koseform: Ursli
(Beitrag von Ursula Müller)
Urs und Viktor gehörten nach der Legende zur Thebäischen Legion. Es gelang ihnen, mit mehreren Gefährten aus Agaunum nach Solothurn (CH) zu fliehen. Hier wurden sie von Kaiser Maximian aufgespürt und, da sie den Glauben nicht verleugnen wollten, um 302 hingerichtet. Die burgundische Prinzessin Sedeleuba liess um 500 die Reliquien Viktors nach Genf überführen. Urs wird dargestellt in Ritterrüstung mit Banner, Schwert und Schild, mit abgeschlagenem Haupt. Urs ist Patron von Solothurn (CH) Urs ist Patron des Bistums Basel (CH)
(Beitrag von Alexandra Graber)

Anagramm-Namen

männlich