Ursula-Gertrud

weiblicher Vorname

Bedeutung / Herkunft

Für den Namen 'Ursula-Gertrud' liegen keine Informationen zur Bedeutung / Herkunft vor.

Bedeutung / Herkunft Gertrud

auch Gertrude, Gertraud, Gertraude, Gertrude, Gertrudis

althochdeutsch: die mit dem Speer Vertraute

friesisch-niederdeutsche Kurzformen: Geerta, Geertje, Gesa, Gese, Gesche
weitere Kurz- und Koseformen: Gela, Gele, Geelke, Gerda, Gerta, Gerti, Gerty, Trude, Trudel, Trudl, Trudi
niederdeutsche Kurz- und Koseform: Gerke
friesische Kurz- und Koseformen: Gesine, Gesina, Jerra

bekannte Person: Gertrud Bäumer (deutsche Frauenrechtlerin und Schriftstellerin 1873-1954)

NT: 6.Januar, 17.März, 13.August, 16. November, 17.November

Bedeutung / Herkunft Ursula

lateinisch: die kleine Bärin
Kurz- und Koseformen: Tulla, Tulle, Tulli, Tully, Ulla, Ulli, Ursel, Uschi
schweizerische Kurzformen: Orschel, Orsch, Orscheli
englische Form: Ursella
NT: 20.Januar, 25.Mai, 21.Oktober
Ursi ist nur eine Koseform von Ursula, die in der Schweiz recht häufig Anwendung findet.
(Beitrag von Ursula Müller)
weitere Koseform: Uscha
(Beitrag von Ursula Brief)
ungarische Form: Orsolya
(Beitrag von Andrea)

Anagramm-Namen

weiblich