Kim

beidgeschlechtlicher Vorname

Bedeutung / Herkunft

Bedeutung: Anführer/ -in

englisch/ irischer Vorname keltischen Ursprungs

bulgarische, mazedonische und nordische Kurzform zu Joakim
englische Form von Joachim

in Amerika als weiblicher Vorname üblich

Kim als Vorname für ein Mädchen kommt aus dem Koreanischen und heißt übersetzt soviel wie "du"
(Beitrag von Kim)

bekannte Personen: Kim Basinger (amerik. Schauspielerin) und Kim Wilde (englische Rocksängerin)

bekannte Person: Kim Director (US-Schauspielerin)
(Beitrag von Claudia)

es gibt auch einen bekannten männlichen Namensträger: Kim Kirchen, Radsport Profi (geb. in Luxemburg)
(Beitrag von Kim Leander C.)

98.Platz der 100 beliebtesten männlichen Vornamen 1999 der finnischen Universität Helsinki. Quelle: Helsingin yliopiston suomen kielen laitos ja Väestörekisterikeskus

"Das Gesetz schreibt vor, dass Vornamen in Deutschland eindeutig das Geschlecht erkennen lassen müssen. Ist dies nicht der Fall, wie z.B. bei June, Noa oder Kim, dann braucht das Kind noch einen Zweitnamen"
(Erklärung der Namensberatungsstelle der Uni Leipzig in der LVZ (Leipziger Volkszeitung) vom 25.01.2005)

Eine weitere bekannte Persönlichkeit ist die amerikanische Schauspielerin Kim Novak.
(Beitrag von Sonja Ehrenholz)

weiblich:
amerikanische Kurzform für Kimberly
Bedeutung: von der Weide des Königspalastes
männlich:
bulgarisch, englisch, nordisch, mazedonisch
Kurzform für Joakim
Bedeutung: Jahwe (Gott) richtet auf
englische, irische Kurzform für Kimball
Bedeutung: königlicher Heerführer
koreanisch
Bedeutung: Gold
(Beitrag von Monika Pils)

Anagramm-Namen

beidgeschlechtlich unbekannt*
* Leider kennen wir das Geschlecht dieses Namens nicht.